Technik:

Allg. technische Infos

Tauchen & Auftauchen

Der Schnorchel

Sehrohre

Dienstvorschriften

Turmaufbauten

Motoren & Maschinen

Skizzen & Pläne

Die Sehrohre
Ing
Das Sehrohr, auch Periskop (griechisch) genannt, ist ein Gerät zum Beobachten aus einer Deckung heraus.
Ein Periskop besteht im Grundaufbau aus einem lichtundurchlässigem Rohr an dessen beiden Enden um 45° zur Längsschnittebene des Rohres gedrehte Spiegel oder Prismen angeordnet sind. Durch vor diesen angebrachte Löcher werden einfallende Lichtstrahlen parallel zur Längsachse des Rohres reflektiert oder gebrochen, aus dieser kommende Lichtstrahlen wieder parallel zur ursprünglichen Einfallsrichtung ausgerichtet. Zu dieser einfachen Grundkonstruktion kommen meist noch Linsen - und Visiersysteme, oder Vorrichtungen, die ein Verlängern oder Verkürzen des Periskoprohres ermöglichen. Periskope werden hauptsächlich im Krieg benutzt, um gefahrlos aus Bunkern , Schützengräben und U-Booten beobachten zu können.