Die Boote:

Uboot-Typ I

Uboot-Typ II

Uboot-Typ VII

Uboot-Typ IX

Uboot-Typ X

Uboot-Typ XIV

Uboot-Typ XXI

Uboot-Typ XXIII

Der Uboot-Typ X
TypXB
Der Typ X B ist ein Zweihüllen-Hochseeboot das als Minenleger für den Übersee-Einsatz gedacht war. Abgeleitet vom nie gebauten Typ X A, der aber seinerseits vom Typ I A und Typ IX A beeinflußt war.
Maximale Einsatztauchtiefe : 150 m
Maximale Brennstoffmenge : 368 ts
Geringste Schnelltauchzeit : 35 sec.
Die Minenwurfeinrichtung bestand aus 6 senkrechten Schächten ( mit je 3 Minen ) vorn und je 12 ( mit je 2 Minen ) seitlich mittschiffs. Der größte Teil der Reservetorpedos war im Raum zwischen dem Deck und dem Druckkörper verstaut. 43 wurde das Deckgeschütz entfernt, ein Schnorchel angebracht und die Flakbewaffnung um zwei weitere 2-cm-Geschütze verstärkt. Oft wurden diese Boote als Versorger eingesetzt.
Bis auf U 219, das von den Japanern übernommen und in I 505 umbenannt wurde, und U 234, das bei der Kapitulation den Alliierten übergeben wurde, gingen alle Boote verloren.