Archiv Boote:

 

Typ I

Typ II

Typ VII

Typ IX

Typ X

Typ XIV

Typ XXI

Typ XXIII

Datenblatt U 352
Typ-Variante VII C
Bauwerft Flensburger Schiffsbau, Flensburg
Kiellegung 11.März 40
Stapellauf 7.Mai 41
In Dienst gestellt 28.August 41 unter Kapitänleutnant Hellmuth Rathke
Feldpostnummer M 45428
Kommandant/en
28.August 41 - 9.Mai 42: Kapitänleutnant Hellmuth Rathke
Verwendung 28.August 41 - 9.Mai 42: 3.Flottille (Schul-und Frontboot)
Feindfahrten 2
Erfolge ---
Verbleib U 352 befand sich am Nachmittag des 9. Mai 42 südlich von Cape Lookout als es vom Kutter <ICARUS> der US-Coast Guard entdeckt wurde. Die zuvor von U 352 auf <ICARUS> abgefeuerten Torpedos verfehlten ihr Ziel sodaß U 352 gezwungen war sich in dem seichten Gewässer auf Grund zu legen.
<ICARUS> warf 5 Wasserbomben in die Tauchstelle durch dessen Exposion das Geschütz von U 352 weggerissen wurde, sowie schwere Beschädigungen des Turm und des Decks hervorgerufen wurden. Kapitänleutnant Hellmuth Rathke befahl seiner Mannschaft das Boot zu verlassen sobald aufgetaucht war. <ICARUS> beschoss das auftauchende Boot sowie deren "aussteigende" Mannschaft. Das inzwischen wieder sinkende Boot wurde ebenso wie die im Wasser treibende Besatzung weiterhin beschossen, bevor <ICARUS> das Kampffeld, ohne vorherige Meldung über Versenkung und Überlebende, verließ.

Nach Abgabe von mehreren Meldungen an verschiedene Kommandos fuhr <ICARUS> schließlich zurück um die Überlebenden zu bergen und nach Charlston zu verbringen. Von der Besatzung von U 352 starben 16 Männer. 33, einschließlich Kapitänleutnant Hellmuth Rathke, gingen in Gefangenschaft.
Sonstige Informationen:
Eines der Besatzungsmitglieder (Name unbekannt) verstarb in der Gefangenschaft.

zurück zur Übersicht

Copyright 2002-2006 Uboatnet