Archiv Boote:

 

Typ I

Typ II

Typ VII

Typ IX

Typ X

Typ XIV

Typ XXI

Typ XXIII

Datenblatt U 128
Typ-Variante IX C
Bauwerft Deschimag AG Weser in Bremen
Kiellegung 10.Juli 40
Stapellauf 20.Februar 41
Indienststellung 12.Mai 41 unter Kapitänleutnant Ullrich Heyse
Feldpostnummer M 41096
Kommandant/en
12.Mai 41 - 28.Februar 43: Kapitänleutnant Ullrich Heyse
1.März 43 - 17.Mai 43: Kapitänleutnant Hermann Steinert
Verwendung 12.Mai 41 - 30.November 41: 2.Flottille (Training)
1.Dezember 41 - 17.Mai 43: 2.Flottille (Frontboot)
Feindfahrten 6
Erfolge 12 Schiffe versenkt mit einer Tonnage von 83.638 Brt
Verbleib U 128 wurde am 17.Mai 43 im Südatlantik südlich von Pernambuco durch zwei >>Mariner<<-Flugboote der US-Navy Squadron VP-74 durch Huff-Duff eingepeilt und mit Wasserbomben zum Auftauchen gezwungen. Die US-Zerstörer >>USS Jouett<< und >>USS Moffet<< versenkten mit ihrer Artillerie U 128, bei dem die Selbstversenkung bereits eingeleitet worden war. 7 Tote, 47 Überlebende.

Sonstige Informationen:




zurück zur Übersicht

Copyright 2002-2006 Uboatnet