Chronik d. 2.Weltkrieges:

Chronik 1939

Chronik 1940

Chronik 1941

Chronik 1942

Chronik 1943

Chronik 1944

Chronik 1945

Trennlinie

Verluste des 2.WK

Literatur

Games

 

Uboatnet:

Hinweis

Chronik des 2.Weltkrieg: 1939
Deutschland
13. März : Einmarsch deutscher Truppen in Prag.
3. April : Hitler erteilt der Wehrmacht die Weisung,den >Fall Weiß< bis 1. September als Angriffstermin vorzubereiten.
6. Oktober : Reichtstagsrede Hitlers mit >Friedensangebot< auf der Basis des neuen Status quo; wird durch Frankreich (10.10) und Großbritannien (12.10) zurückgewiesen.
12. Oktober : Erste Deportierung jüdischer Bürger aus dem Deutschen Reich und Protektorat ins besetzte Polen.
8. November : Attentat auf Hitler im Münchener Bürgerbräukeller missglückt.
23. November : Ansprache Hitlers vor den Oberbefehlshabern : >Unabänderlicher Entschluß<,Frankreich und England anzugreifen,Verletzung der Neutralität Belgiens und Hollands >bedeutungslos<,heftige Kritik an den zögernden Armeeführern
Polenfeldzug
31. August : Am späten Abend liefert der Sicherheitsdienst der SS den >propagandistischen Anlaß zur Auslösung des Krieges<,indem er,teilweise in den Uniformen polnischer Freischärler,Überfälle auf verschiedene deutsche Grenzorte und den Sender Gleiwitz fingiert.
1. September : 0.45 Uhr Beginn des deutschen Angriffs auf Polen ohne jede Kriegserklärung.
2. September : Zusammenbruch der polnischen Mlawa-Stellung.
5. September : Aufreibung der polnischen Armee Pomerellen.Beginn des Zusammenbruchs der polnischen Verteidigung.
6. September : Einnahme Krakaus.
14. September : Warschau ist eingeschlossen.
17. September : Sowjetischer Einmarsch in Polens ungeschützte Ostprovinzen.
27.-28. September : Warschau kapituliert.Sofort beginnen SS-Kommandos mit Razzien auf Juden und andere >Reichsfeinde<.
29. September : Kapitulation der Festung Modlin.
6. Oktober : Kapitulation der letzten polnischen Feldtruppen bei Kock und Lubin.
8. Oktober : Aufteilung Polens.In einem Erlaß gliedert Hitler die im Versailler Vertrag 1919 an Polen abgetretenen Gebiete in das >Großdeutsche Reich< ein,darüber hinaus polnische Gebiete.
25. Oktober : Rest-Polen wird als Generalgouvernement unter Zivilverwaltung genommen.
1./2. November : Nach Pseudo-Plebisziten Annexion der polnischen Ostgebiete durch die UdSSR.

Westfront
3. September : Großbritannien und Frankreich fordern ultimativ den Rückzug der deutschen Truppen aus Polen und erklären nach Ablauf der Frist aufgrund ihrer Beistandsverpflichtung dem Deutschen Reich den Krieg.
Ein deutsches U-Boot versenkt den englischen Passagierdampfer >Athenia< ohne Warnung.
6. September : Beginn einer symbolischen und regional begrenzten französischen >Offensive< an der Saar.Britische Blockadeerklärung gegen Deutschland.
30. September : Rückzug der französichen Truppen auf eigenes Gebiet.
11. Oktober : Britisches Expeditionskorps geht bei Lille in Stellung.
14. Oktober : Ein deutsches U-Boot ( U 47 ) dringt in die Bucht von Scapa Flow ein und versenkt dort das britische Schlachtschiff >Royal Oak< mit 833 Mann.
20. November : Erster deutscher Luftmineneinsatz vor der britischen Ostküste durch Seeflugzeuge.

Außereuropäische Kriegsschauplätze
21.-27. November : Vorstoß der deutschen Flotte mit den Schlachtschiffen >Gneisenau< und >Scharnhorst< gegen die britische Northern Patrol zur Entlastung des Panzerkreuzers >Admiral Graf Spee< im Südatlantik.
13. Dezember : Seegefecht an der Rio-de-la-Plata-Mündung zwischen drei britischen Kreuzern und dem Panzerschiff >Admiral Graf Spee<,das nach schweren Gefechtsschäden in den Hafen von Montevideo einläuft.
17. Dezember : Entgegen Hitlers Befehl zum Auslaufen, Selbstversenkung der >Admiral Graf Spee<.
Internationale Politik
31. März : Britische Garantieerklärung für Polen,um Deutschland von befürchteten Aggressionen abzuhalten.Frankreich schließt sich sofort an.
13. April : Die Garantie wird auf Rumänien und - gegen die italienischen Ambitionen auf den Balkan gerichtet - Griechenland sowie die Türkei ausgedehnt.
28. April : Hitler kündigt den deutsch-polnischen Michtangriffspakt von 1934 auf,ebenso das deutsch-britische Flottenabkommen von 1935.
22. Mai : Abschluß eines pompös inszenierten deutsch-italienischen Militaärbündnisses (>Stahlpakt<).
23. August : Deutsch-sowjetischer Nichangriffspakt mit geheimem Zusatzprotokoll
( Festlegung der beiderseitigen Interessensphären in Polen bzw. Osteuropa ).
25. August : Erweiterung der britischen Garantieerklärung für Polen zu einem britisch-polnischen Beistandsvertrag.
28. September : Deutsch-sowjetischer Grenz- und Freundschaftsvertrag: Teilung des bisherigen polnischen Staates.
11. Oktober : Beginn der ( ergebnislosen ) Verhandlungen zwischen der UdSSR und Finnland über die Überlassung von Stützpunkten für die Rote Armee.
29. November : Abbruch der diplomatischen Beziehungen zwischen Finnland und der UdSSR.
14. Dezember : Ausschluß der UdSSR aus dem Völkerbund wegen des Überfalls auf Finnland.
Sonstige Ereignisse
23. Oktober : Das deutsche Raketenwaffen-Versuchsprojekt unter Leitung Wernher von Brauns wird von Hitler gestoppt da er >nach dem Sieg über Polen keine Raketen in diesem Krieg mehr brauchen wird<.
30. November : Nach sowjetischem Angriff auf breiter Front - ohne Kriegserklärung - Beginn des sowjetisch-finnischen Winterkrieges.
11.-28. Dezember : Sowjetische Niederlage bei Soumussalmi.Die sowjetische Offensive gerät ins Stocken.
Copyright 2002-2006 Uboatnet